Naturheilkunde


Die Naturheilkunde bezeichnet  verschiedene Naturheilverfahren.

Ziel der Naturheilkunde ist die Aktivierung, das Ankurbeln der körpereigenen Fähigkeit zur Selbstheilung.

Die verschiedenen Verfahren greifen auf Mittel oder Reize zurück, die in der Natur vorkommen. 

Was stört, hemmt und behindert Sie im Alltag oder bereitet Ihnen sogar Schmerzen und macht Sie krank ?

 

Leiden Sie an z.B. an Rückenschmerzen, Nackenschmerzen und Muskelverpannungen durch tagtägliche Zwangs- und Fehlhaltungen ?

 

Oder an Hautproblemen,Müdigkeit, Figurproblemen und Zivilisationskrankheiten?

 

Haben Sie sich schon einmal gefragt, ob etwas in Ihrem Leben fehlt? Und wenn ja, was fehlt Ihnen?

 

Sehnen Sie sich nach mehr Leichtigkeit, Lebendigkeit und Vitalität?

 

Ich helfe Ihnen gerne, diese Fragen zu beantworten und unterstütze Sie dabei, wieder mehr Gesundheit und Lebensfreude zu erlangen.

 

Am Anfang jeder Behandlung steht immer ein ausführliches Gespräch. Alle Ihre Informationen lege ich wie Puzzleteile zu einem Bild zusammen - Ihr Beschwerdebild.

Je nach Diagnose stelle ich mit Ihnen zusammen einen Therapieplan auf, in dem wir Lösungen für Ihre akuten und chronischen Gesundheitsprobleme aufzeigen und festhalten.

Der Therapieplan könnte folgende Bausteine bzw. Methoden enthalten:

 

Rückentherapie nach Dorn & Breuss

Die Dorn-Methode wurde in den 80er Jahren von Dieter Dorn entwickelt.

Diese sanfte, manuelle Therapieform bietet die Möglichkeit, nahezu alle Wirbel und Gelenke des Körpers auf schonende Weise in ihre ursprüngliche gesunde Lage zurückbringen und Fehlstellungen zu korrigieren.

Rückentherapie nach Dorn bedeutet mit den Händen zu behandeln. Der Therapeut spürt mit seinen Händen entlang der Wirbelsäule Bewegungseinschränkungen an den Verbindungen der Wirbelkörper auf. Anschließend beseitigt er sie nach Möglichkeit mit speziell hierfür erlernten Grifftechniken.Es werden die Wirbel und Gelenke wieder in ihre ursprüngliche Stellung gebracht. Dieses erfolgt durch sanften Druck in Kombination mit Pendelbewegungen.
Dieter Dorn entdeckte im Laufe seiner langjährigen Erfahrung mit der Methode, dass sich durch das Einrichten der Wirbelsäule sowohl innere Organe, als auch die Psyche positiv beeinflussen lassen.

So ist es mithilfe einer Dorn-Therapie möglich, nicht nur eine schmerzende Wirbelsäule und die Gelenke zu behandeln, sondern auch gleichzeitig einen Einfluss auf die inneren Organe und Organkreisläufe auszuüben. 

 

Die Dorn-Therapie kann u.a. eingesetzt werden bei:

  • Rückenschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Gelenkbeschwerden
  • ISG-Blockaden
  • Ischiasbeschwerden
  • Hexenschuss
  • Migräne, Kopfschmerzen
  • Tinnitus
  • Kiefergelenksbeschwerden
  • .............

Das Erlernen und Wiederholen von Eigenübungen unterstützt die Selbstregulation und  ist ein wichtiger Teil in der Dornbehandlung. Sie bekommen also immer eine praktische "Hausaufgabe" mit auf den Weg.

Wieder Wohlfühlen, bessere Beweglichkeit und die Vorbeugung durch Selbsthilfeübungen nach Dieter Dorn ist mein Plan.

Ergänzend zur Dorntherapie wende ich sehr gerne eine Breuss-Massage an.

Bei der Breuss-Massage handelt sich um eine energetische Massage des Rückens entlang der Wirbelsäule mit hochwertigem Johanniskraut-Öl. Dies soll zu einer Streckung der Wirbelsäule führen, die den Bandscheiben mehr Raum verschafft und sie zur Regeneration anregt.

So soll die Breuss-Massage auch bei chronischen Rückenleiden für deutliche Linderung sorgen und sich darüber hinaus auch hervorragend als Vorsorgebehandlung in diesem Bereich eignen.
Diese Massage wird sanft, langsam und mit relativ wenig Druck ausgeführt, wirkt ausgleichend, schmerzlindernd und energetisierend. Sie verleiht ein Gefühl der Entspannung und Leichtigkeit.

 

Und als "besonderes Extra" :

Alle Behandlungen finden auf einer Traktionsliege statt, welche den Rücken dehnt, die Entspannung intensiviert und mein Arbeitsergebnis optimiert.


Schulter-Nacken-Behandlung

 

 

Langes Sitzen im Büro, eine falsche Körperhaltung und Zwangshaltungen können schnell für ein unangenehmes Spannungsgefühl im Bereich des Nackens und der Schultern sorgen.

Um die verspannten Muskeln schnell wieder zu lockern kann eine wohltuende Schulter-Nacken-Behandlung helfen.


Aromatherapie

Ich liebe ätherische Öle und arbeite gerne unterstützend mit ihnen.

" Ätherisch" bedeutet himmlisch, und so sind auch die Möglichkeit die sich bieten.

Die lindernde und wohltuende Wirkung von Düften ist den Menschen schon lange überall auf der Welt bekannt. Ätherische Öle können die Selbstheilungskraft des Körpers aktivieren, das Gleichgewicht zwischen Körper und Seele wiederhergestellen und das Wohlgefühl steigern.                                                 

 

Hier ein paar Beispiele von meinen Lieblings-Ölen und ihren Verwendungszwecken:

 

Eukalyptus:  als schleimlösendes Mittel bei Erkrankungen der Atemwege

 

Fenchel: bei Magenbeschwerden und Übelkeit

 

Jasmin: verleiht Selbstvertrauen und kann bei Angst und depressiven Verstimmungen unterstüzend helfen

 

Rosmarin: fördert die Durchblutung der Haut, kann verspannte Muskeln etwas lockern

 

Pfefferminze: bei Kopfschmerzen

 

Manche Aromatherapeuten sind davon überzeugt, dass richtig eingesetzte Duftessenzen bei fast allen Erkrankungen zur Linderung oder Heilung beitragen können. In der Praxis verwendet man die ätherischen Öle der Aromatherapie vor allem bei psychosomatisch mitverursachten Beschwerden wie Schlafstörungen, Verstimmung, Nervosität oder Stress.

Auch als unterstützende Heilmittel bei Erkältungskrankheiten, Wechseljahrbeschwerden, in der Schmerztherapie oder nervösen Magen-Darm-Beschwerden sind die ätherischen Öle anerkannt.

Ätherische Öle sind wirklich eine Bereicherung im Alltag, den gegen alles ist ein Kraut gewachsen von A(llergie) - Z(ystitis).

 


Schüssler-Salze

 

Mineralstoffe sind für uns lebensnotwendig.

   

Da unser Körper sie nicht selber bilden kann, ist es wichtig, sie über die Nahrung aufzunehmen.   Ohne Mineralsalze gäbe es z.B. keine stabilen Knochen, der Darm könnte seine Tätigkeit nicht verrichten und auch Haut, Haare, Nägel würden nicht richtig wachsen. Schüssler Salze helfen, die Mineralstoffverteilung im Körper ins Gleichgewicht zu bringen.

 

Sie wirken regulierend und man kann sie praktisch bei allen Erkrankungen zur  Linderung der Beschwerden oder als ergänzende Maßnahme einsetzen.

 


Bach-Blüten

Die Bachblüten-Therapie wurde in den 30ern Jahren von dem Engländer Dr. Edward Bach entwickelt.

Dr. Bach glaubte, dass Störungen auf der geistigen, seelischen oder emotionalen Ebene zu Krankheiten führen können.

 

Ziel der Bachblüten-Therapie ist die evtl. Lösung seelischer Blockaden und die Wiederherstellung des seelischen Gleichgewichts.

 


Pflanzenheilkunde

Die Pflanzenheilkunde (Phytotherapie) gehört zu den ältesten medizinischen Therapien.

Schon immer haben die Menschen verschiedenster Kulturen ihr Wissen über die Wirksamkeit der Pflanzen und über die Behandlung mit Heilpflanzen den nächsten Generationen weitergeben.

Und schon Paracelsus sagte: "Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen."

In den letzten Jahrzehnten wurde viel an der Wirksamkeit und Verträglichkeit vieler traditionell genutzter Heilpflanzen durch die moderne Arzneipflanzenforschung geforscht.      

                    


Ausleitung / Entgiftung

 

Die Begriffe "Ausleitung / Entgiftung" sind Begriffe die in der Naturheilkunde häufig verwendet werden.

Gemeint ist damit die Ausscheidungsorgane wie die Leber, die Niere, die Haut, den Darm, den Stoffwechsel und auch die Lymphe in ihrer Tätigkeit anzuregen und zu unterstützen.

Sie können dann ihre Funktion der Ausscheidung von Stoffwechselendprodukten wieder besser oder noch besser ausführen.

 

Folgende Methoden für einen innerlichen Frühjahrs- bzw. Hausputz kann ich Ihnen anbieten:

 

Die Fußreflexzonentherapie basiert auf folgender Annahme: Der Körper kann durch Nervenbahnenverbindungen Reize von bestimmten Hautflächen zu anderen Körperpartien und inneren Organen weiterleiten.

Nach der traditionellen Lehre können alle Organe und Körperbereiche durch gezielte Fußmassage und Druck auf definierte Fußreflexpunkte positiv beeinflusst werden. Sie bietet somit eine gute Variante um Erkrankungen zu behandeln oder begleitend auf sie Einfluss zu nehmen. Lokal kann die Fußreflexzonenmassage eine Verbesserung der Durchblutung und des peripheren Lymphabflusses bewirken.

 

Die Handreflexzonenmassage wirkt ähnlich wie die Fußreflexzonenmassage.

Striche, Druckpunkte und sanfte Streichungen können ganz bestimmte Reflexzonen des Körpers stimulieren.

Die Handreflexzonenmassage basiert auf der Annahme, dass jedes Organ, jeder Muskel und Knochen über Reflexbahnen mit unseren Händen in Wechselbeziehung steht. Demnach sind die einzelnen Reflexzonen auf der Hand bestimmten Organen und bestimmtem Gewebe zugeordnet. So können z.B. Erkrankungen Innerer Organe  und der Stoffwechsel positiv beeinflusst werden.
Lassen Sie sich überzeugen von der sehr wohltuenden Therapie die immer mehr in Vergessenheit gerät.

 

Schröpfmassage

Das Schröpfen stammt aus der traditionellen chinesischen Medizin und hat schon lange Eingang in die naturheilkundliche, europäische Medizin gefunden.
Beim Schröpfen wird im Schröpfglas, ein Unterdruck in der Glocke erzeugt, welcher zu einem Hochziehen des darunterliegenden Gewebes (meist Muskulatur, Bänder, Sehnengewebe) führt und damit eine vermehrte Durchblutung, Stoffwechselverbesserung und eine Lockerung der Strukturen erzeugen kann.

 

 

Detox Elektrolysefußbad
Das Detox Elektrolyse Fußbad kann Ihren Körper bei der Ausleitung von Schadstoffen unterstützen und dient der Entsäuerung und Entschlackung.

Diese bewährte Anwendung ermöglicht durch tausende von spezialisierten Schweißdrüsen an den Füssen eine überdurchschnittliche Ausleitung während Sie ganz bequem und entspannt ein warmes Fußbad genießen.

 

 

Entschlackung über den Säure-Basen-Haushalt

In unserem Körper gibt es Bereiche die sauer oder basisch sein müssen. Um den fein abgestimmten Säuren-Basen-Haushalt im Gleichgewicht zu halten gibt es verschiedene körpereigene Regelmechanismen.

Unsere heutige moderne Ernährungs- und Lebensweise kann sehr schnell zu einer vermehrten Entstehung von Säuren führen.

Schafft der Körper die Ausscheidung dieser Säuren nicht mehr, werden diese im Gewebe abgelagert.

Dies kann sich durch unterschiedlichste Symtome bemerkbar machen.

Es gibt viele Möglichkeiten, den Säure-Basen-Haushalt zu unterstützen und bei der Säureausscheidung anzukurbeln.

 

Anmerkung: Die von mir angewendeten Naturheilverfahren bauen auf Jahrhunderte alten medizinischen Erfahrungen auf. Wissenschaftlich sind sie jedoch häufig noch nicht anerkannt oder bewiesen.

Weltweit arbeitet man daran, ihre Wirksamkeit bei verschiedenen Krankheiten nach modernen wissenschaftlichen Standards zu belegen.

Naturheilkundliche Verfahren können jedoch vielfach eine Behandlung unterstützen.